Projektübersicht

Schülerinnen des Ursulinengymnasiums Köln und der Schmidt-Schule Jerusalem, zu der seit langem eine Partnerschaft besteht, führen gemeinsam mit dem Kammerchor Collegium Cantorum Köln sowie professionellen Solisten und Orchester das »Weihnachtsoratorium« von Johann Sebastian Bach auf.
Durch das Crowdfunding wird das Projekt finanziell abgesichert und die Eintrittspreise können niedrig gehalten werden.

Weitere Infos unter www.weihnachtsoratorium.info

Kategorie: Kultur

Stichworte: Klassik, Musik, Konzert, Schule, Jugend

Finanzierungszeitraum 15.11.2017 15:43 Uhr - 08.12.2017 23:59 Uhr

Realisierungszeitraum des Projektes: ab sofort bis 17.12.2017

Worum geht es in diesem Projekt?

In einem Konzert am dritten Adventsonntag wird in der Kölner Minoritenkirche das Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach unter Mitwirkung von Schülerinnen aus Köln und Jerusalem erklingen.

Seit der Mitte des 20. Jahrhunderts gehört Bachs Vertonung der Weihnachtsgeschichte zu den meistgespielten Werken des klassischen Musikrepertoires. Kaum jemand kann sich der feierlichen Freude des »Jauchzet, frohlocket« entziehen und für viele Menschen der älteren Generationen gehört das Stück zu Weihnachten wie Tannenbaum und Weihnachtsgans.
Es erscheint jedoch zunehmend schwerer, dieses Werk und dessen künstlerischen und inhaltlichen Wert heute Jugendlichen zugänglich zu machen, und die Vorstellung, das Stück könnte irgendwann aus den jährlichen Konzertkalendern verschwinden, weil sich niemand mehr dafür interessiert, ist nicht ganz abwegig. So ist die naheliegendste Lösung, um diese Musik für Jugendliche hautnah erfahrbar zu machen, das Stück mit Jugendlichen gemeinsam aufzuführen.
An diesem Projekt der Ursulinenschule Köln wirken Schülerinnen der Partnerschule, der Schmidt-Schule aus Jerusalem mit, die das Werk im vergangenen Jahr unter anderem bereits in Betlehem aufgeführt haben und nun im Dezember ihre Austauschschülerinnen in Köln besuchen.
So werden in der Aufführung am 17. Dezember in der Minoritenkirche Köln Schülerinnen aus Köln und Jerusalem gemeinsam mit dem Kammerchor Collegium Cantorum Köln, dem professionellen Barockensemble Harmonie Universelle und vier erfahrenen Solisten die ersten drei Teile dieser Weihnachtsmusik erklingen lassen. Die musikalische Leitung haben die Musiklehrer Andreas Foerster und Thomas Gebhardt. Schirmherr des Projekts ist der Erzbischof von Köln, Rainer Maria Kardinal Woelki.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?
  • Jungen Menschen die Mitwirkung an einem Konzert mit professionellen Musikern ermöglichen.
  • Sie hören nicht nur zu, sondern können sich selbst im eigenen Tun und den eigenen Möglichkeiten erleben.
  • Musikalisches Erbe an die nachfolgenden Generationen weitergeben.
  • Internationalen Austausch durch ein gemeinsames musikalisches Projekt intensivieren.
  • Die Zuhörerinnen und Zuhörer mit diesem schönen Werk auf Weihnachten einstimmen.
Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Wer weiß, wie aufwendig und schwierig ein Konzert mit klassischer Musik einerseits zu gestalten, andererseits aber zu vermarkten ist, kann sich denken, dass die Finanzierung eine große Hürde darstellt. Wenn sich viele zusammentun, kann man aber einiges bewirken und mit dafür sorgen, dass die Eintrittspreise des Konzerts niedrig gehalten werden und so möglichst viele Anteil haben können. Gemeinsam lassen sich die Ziele des Projektes viel leichter erreichen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Um diese Idee zu verwirklichen zu können, bedarf es großer finanzieller Aufwendungen, die die Schule und der Chor nicht alleine tragen können. Noten, Werbung und Räume müssen finanziert werden, Orchester und Solisten sind professionelle Musikerinnen und Musiker und leben von angemessenen Honoraren. Die anderen Mitwirkenden und Organisatoren engagieren sich unentgeltlich.

Wer steht hinter dem Projekt?

www.weihnachtsoratorium.info

Erzbischöfliche Ursulinenschule Köln – Gymnasium für Mädchen
Schirmherr: Rainer Maria Kardinal Woelki, Erzbischof von Köln
Collegium Cantorum Köln
Musick's Handmaide e. V. – Verein zur Förderung kultureller Zwecke (Förderer des Collegium Cantorum Köln)

Projekt-ID: 7918