Projektübersicht

Durch Starten des Videos stimmen Sie den Datenschutzrichtlinien von Vimeo zu.

Das städt. Gymn. Deutz gründet mit der Scuderia Südstadt eine RadAG. Der eV versorgt die AG mit Rennrädern (usw.). So ermöglichen wir Jugendlichen den wunderbaren Radsport auszuprobieren und dauerhaft auszuüben, auch wenn sie kein Rennrad anschaffen können. Lehrer der Schule und Fahrer des eV leiten die AG gemeinsam. Da der eV sich nicht an Sponsoren binden will, finanzieren wir das Projekt per Crowdfunding.

Kategorie: Sport
Stichworte: Rennrad, AG, Schule, Scuderia Südstadt, Radsport
Finanzierungs­zeitraum: 23.05.2019 13:23 Uhr - 28.07.2019 23:59 Uhr
Realisierungs­zeitraum: Bis Sommer 2019

Worum geht es in diesem Projekt?

Das städt. Gymnasium Deutz (Thusneldastr.) gründet mit der Scuderia Südstadt eine Rad AG. Der Verein versorgt die AG mit Material: Rennräder, Trikots, Ersatzteile, Werkzeug). Die Rad AG findet einmal wöchentlich statt und wird von einem Sportlehrer der Schule gemeinsam mit einem Fahrer der Scuderia geleitet. Zu Beginn möchten wir mit 8-12 Schüler*innen starten. Schüler*innen des unmittelbar benachbarten Gymnasiums Schauertestr. sind auch eingeladen. Die Räder werden in der Schule gelagert. Der Verein nutzt die Räder ggf. auch um Jugendlichen ohne eigenes Fahrrad die Teilnahme am Training des Vereins (außerhalb der AG) zu ermöglichen. Die Schule kann die Räder außerdem nutzen, um Radfahren als Thema im Schulsport zu ermöglichen (z.B. Fahrsicherheitstrainings für Radfahranfänger aus jüngeren Klassen und der Willkommensklasse oder auch Radsport als Ausdauersport im Oberstufenunterricht).

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Wir bringen Jugendliche aufs Rennrad. Schüler*innen können diesen tollen Sport ausprobieren oder auch langfristig ausüben, ohne sich direkt ein eigenes Rad kaufen zu müssen (das vermutlich nach einigen Monaten schon wieder zu klein wäre).

Die Schule erweitert ihr Angebot im Ganztagsbereich. Die Schüler*innen können mit der AG sinnvoll ihren schulischen Verpflichtungen nachkommen und gleichzeitig mit Spaß einen herausfordernden Sport ausüben.

Da Schüler*innen heute eine lange Aufenthaltsdauer in ihren Ganztagsschulen haben, ist es für (Sport-) Vereine oft schwer, Jugendliche als Zielgruppe und Nachwuchssportler zu erreichen. Dieses Projekt ermöglicht die Kooperation zwischen Schule und Verein und schließt damit genau diese Lücke. Die Scuderia Südstadt gewinnt so langfristig junge Mitglieder.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Radsport fördert soziale Kompetenz und ist Bereicherung für das (Schul-) Leben von Jugendlichen. Beim Fahren in der Gruppe lernt man, aufeinander Acht zu geben und Verantwortung füreinander zu übernehmen (Tempo dem Langsamsten anpassen, Hindernisse anzeigen, für andere „im Wind“ fahren, …).

Man lernt besonders, eigene Kräfte einzuschätzen und richtig einzuteilen, außerdem seine eigenen Stärken zu kennen und gewinnbringend einzusetzen. Beides lässt sich auf andere Lebensbereiche übertragen.

Die positiven Effekte können Jugendliche nur mitnehmen, wenn sie ein Rennrad haben. Das ermöglicht dieses Projekt, denn den meisten Jugendlichen ist ein eigenes Rennrad zu teuer.

Obwohl es dem Radsport schlecht geht (zB Mitgliederverluste bei Vereinen, Aussterben traditionsreicher Veranstaltungen mangels Sponsoren, …), ist die Scuderia erfolgreich. Damit dieser Verein auch in Zukunft positiven Einfluss auf den Radsport ausüben kann, versucht er mit diesem Projekt auch langfristig Nachwuchs zu gewinnen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

In der Rad AG sollen zu Beginn etwa 8-12 Schüler*innen Rennrad fahren. Dafür werden ca. 15 Rennräder verschiedener Größen benötigt.

Die Scuderia Südstadt hat für dieses Projekt bereits gebrauchte Rennräder gespendet bekommen. Es werden Ersatzteile besorgt um diese Räder wieder fahrtüchtig zu machen.

Zusätzlich werden neue Rennräder der Marke Bulls angeschafft. Bulls ist eine Marke der ZEG, die in Köln ansässig ist.

Es werden auch Verschleißteile, Werkzeug, eine 1.Hilfe-Tasche sowie Ständer und Schlösser für die Lagerung der Räder benötigt.

Obwohl sicher viele Jugendliche eigene Fahrradhelme besitzen, werden wenige Fahrradhelme zum Verleih besorgt.

Außerdem werden Vereinstrikots und -hosen in den Vereinsfarben der Scuderia angeschafft.

Wenn wir hier einen höheren Betrag als den Mindestbetrag erzielen, wird eine größere Zahl neuer Räder besorgt, die eine höhere Attraktivität für die Schüler*innen haben. Außerdem könnten mehr oder auch wärmere Trikots besorgt werden sowie Klickpedalen und -schuhe.

Wer steht hinter dem Projekt?

Die Scuderia Südstadt ist Thekenmannschaft, Plattform und moderner Verein. Thekenmannschaft, da es uns nicht verbissen darum geht, immer den 1.Platz zu erreichen, sondern Spaß zu haben. Daraus leiten wir für unsere Aktionen oft den Leitspruch „(Fast) alles kann, nichts muss.“ ab. Plattform, da wir unseren Mitglieder ermöglichen, gute Radsportideen zu verwirklichen, zB die Gründung einer Rad AG. Ein moderner Verein, zB da wir hier nicht als erstes aufgezählt haben, dass es uns seit 2010 gibt. ;)

Das städtische Gymnasium Köln Deutz, auch Thus genannt, ist ein Ganztagsgymnasium mitten in Deutz mit 850 Schülerinnen, die von 70 Lehrern unterrichtet werden. Der Ganztag ist gebunden und wird durch ein sportliches AG-Programm abgerundet. Das Einzugsgebiet ist groß und die Schülerschaft ist vielfältig. Das Schulprogramm zeichnet sich aus durch unterschiedliche Schwerpunkte im Bereich individuelle Förderung, Personlichkeitsentwicklung und Gesundheitserziehung.

Projekt-ID: 11172