Projektübersicht

Viele Grundschulkinder in Bonn haben keine eigenen Kinderbücher. Bei ihnen zu Hause wird nicht gelesen und nicht vorgelesen. Mit unserem Projekt "Meine erste Bibliothek" will der Verein Kultur verbindet dies ändern. Freiwillige LesePatinnen/LesePaten gehen einmal in der Woche in eine Grundschule und lesen mit ihrem Lesekind. Jedes gemeinsam durchgelesene Buch bekommt das Kind als Geschenk mit nach Hause. So kann es sich im Jahr ca. 5 Bücher erlesen und sich eine kleine eigene Bibliothek aufbauen

Kategorie: Soziales
Stichworte: Kinderbücher, Grundschulen, Freude am Lesen
Finanzierungs­zeitraum: 08.03.2019 14:22 Uhr - 14.06.2019 12:00 Uhr
Realisierungs­zeitraum: März 2019 bis Dezember 2019

Worum geht es in diesem Projekt?

Wir möchten Geld sammeln, um Kindern, die keine eigenen Bücher besitzen, im Rahmen eines Leseprojektes die Möglichkeit zu geben, sich eine kleine eigene Bibliothek aufzubauen. Die Kinder werden in der Grundschulzeit von einer LesePatin oder einem LesePaten begleitet. Gemeinsam wird die Welt der Bücher entdeckt und einige der gelesenen Bücher bekommt das Kind nach dem Durchlesen als Geschenk mit nach Hause.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Unser Ziel ist, Kindern aus bildungsfernen Familien einen guten Zugang zum Lesen und zu Büchern zu vermitteln. Wir wollen den Kindern und ihren Eltern zeigen, dass Lesen Spaß bringt und Bücher das Leben bereichern. Wir arbeiten mit Kindern im Grundschulalter, die aus zugewanderten Familien kommen. Über das gemeinsame Lesen kommen Menschen aus unterschiedlichen Kulturen in Verbindung und lernen sich besser kennen. Wir arbeiten in Bonn mit folgenden Grundschulen zusammen: Erich-Kästner-Schule in Kessenich, Gotenschule in Plittersdorf, Andreasschule in Rüngsdorf, Lyngsbergschule in Lannesdorf und Elsa-Brändström-Schule in Tannenbusch.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Wir alle profitieren von einer guten Bildung und einer guten Integration. Kinder, die nur wenig Zugang zu Büchern und zum Lesen haben, fehlen nicht nur Lese- und Textkompetenzen. Ihnen fehlt wichtiges kulturelles und gesellschaftliches Wissen, das über Bücher vermittelt wird. Ihnen entgehen Phantasiereisen, zu denen Bücher anregen. Sie können nicht die Freude und auch den Trost entdecken, die Bücher spenden. Möchten Sie auf Bücher verzichten? Wenn nicht, dann unterstützen Sie unser Projekt mit einer Spende.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit dem Geld kaufen wir altersgerechte Kinderbücher. Klassische Kinderliteratur, neue Kinderbücher, Sachbücher, interkulturelle und auch zweisprachige Kinderbücher. Die Bücher kommen in die Buchkisten, aus denen die Kinder gemeinsam mit der LesePatin oder dem LesePaten ein Buch aussuchen können. Es sind 150 Kinder, die im Projekt betreut werden. Wenn jedes Kind im Schuljahr nur 5 Bücher durchliest, benötigen wir bereits über 5000€ pro Schuljahr. Jeder Cent, der über die angestrebte Summe hinausgeht, wird in Bücher investiert.

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter dem Projekt steht der Verein "Kultur verbindet". Er wurde vor 10 Jahren gegründet von überwiegend Frauen mit türkischen Wurzeln. Sie wollten Kindern aus bildungsfernen Familien einen besseren Zugang zu Büchern und kultureller Bildung ermöglichen und haben dieses Patenschaftsprojekt und andere kulturelle Projekte entwickelt.

Projekt-ID: 10633