geschrieben von: Katrin Schulte-Lohmöller | 20.11.2015, 14:49

Kölner spenden zusammen mehr als 100.000 Euro für all zesamme

all zesamme ist weiter auf Erfolgskurs. Die Crowdfunding-Plattform der Kölner Bank kommt in der Domstadt sehr gut an. Viele gemeinnützige Projekte in den Veedeln konnten bereits umgesetzt werden.

Seit dem Start der Crowdfunding-Plattform für gemeinnützige Projekte, die Anfang 2014 von der Kölner Bank ins Leben gerufen wurde, haben über 2.100 Kölnerinnen und Kölner insgesamt mehr als 100.000 Euro für die mittlerweile 38 Projekte gespendet. Die große Spendenbereitschaft zeigt, wie gut all zesamme bei den Menschen in der Domstadt ankommt.

„Mit all zesamme hat die Kölner Bank einen digitalen Ort der Begegnung geschaffen, in dem soziale Projekte und Unterstützer zueinanderfinden. Getreu dem genossenschaftlichen Prinzip‚ ‚was einer alleine nicht schafft, erreichen viele gemeinsam‘, fördert die Kölner Bank eG mit der Crowdfunding-Plattform das bürgerschaftliche Engagement in den Veedeln“, sagt Klaus Müller, Vorstand der Kölner Bank e.G. Die Kölner Bank initiiert und pflegt nicht nur die Onlineplattform für all zesamme, sondern tritt zusätzlich auch als Spender auf. Mit 10.500 Euro hat die Genossenschaftsbank die Projekte bereits unterstützt.

„Spielraum für die Kinder der Kita ‚Mozartkugeln‘" war das Projekt mit der bisher größten Spendensumme von 10.905 Euro. Durch die erfolgreiche Finanzierung konnte der Verein das Außengelände der neuen Kindertagesstätte kindgerecht gestalten. Mit einer ähnlichen Spendensumme wurde auch das Projekt „Technikförderung für Mädchen am Herder-Gymnasium“ erfolgreich finanziert. Mit den erreichten 10.897 Euro kann das Herder-Gymnasium in Buchheim LEGO®-Mindstorms-Roboter-Bausätze anschaffen, um Mädchen im Fachbereich Informatik zu fördern.

Ein weiteres erfolgreich finanziertes Projektbeispiel ist das „SportMOBIL für geflüchtete Kinder und Jugendliche“ der Sportjugend Köln. Mit dem gespendeten Geld in Höhe von 4.656 Euro konnte das SportMOBIL finanziert werden, das Flüchtlingsunterkünfte anfährt und nach Köln gekommenen Kindern und Jugendlichen eine aktive Freizeitbeschäftigung bietet.

Schlagwörter: all zesamme, soziales Engagement, Köln, gemeinnützige Projekte

Kommentare

Dieser Beitrag wurde noch nicht kommentiert.

Kommentar hinterlassen