Projektübersicht

Die Wohngruppe des SKM Köln am Niehler Damm, eine Einrichtung für ehemals obdachlose Männer, benötigt eine funktional eingerichtete und gut ausgestattete neue Kücheneinrichtung. Die alte Küche wird nach erfolgreichem Ablauf der Finanzierung von den Bewohnern eigenständig renoviert. Der Aufbau der Schränke und Arbeitsplatten, sowie das Verlegen des Fliesenspiegels wird von den Bewohnern in Eigenregie durchgeführt. "all (koche) zesamme" ist hier das Motto!

Kategorie: Soziales
Stichworte: SKM Köln, Wohnungslosenhilfe, Kochen, Küche, Zuhause, Renovierung, Soziales
Finanzierungs­zeitraum: 06.06.2014 12:45 Uhr - 28.12.2014 23:59 Uhr

Worum geht es in diesem Projekt?

In diesem Projekt geht es um die Kochgruppe in unserer Wohngruppe für ehemals obdachlose Männer.
Dafür brauchen wir eine funktional eingerichtete und gut ausgestattete Küche.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Nach dem „Leben ohne Wohnung“ braucht der eine Mensch Haushaltstraining, der andere neuen Zugang zu gesunder Ernährung und alle sehnen sich nach Geselligkeit. Das gemeinsame Kochen und das anschließende gemeinsame Essen stellt für viele den wertvollsten Kontakt zu anderen Menschen dar.
In der Wohngruppe leben 28 ehemals obdachlose Männer, die sich selber versorgen müssen, zusätzlich aber sozialarbeiterische Unterstützung bekommen. Einmal wöchentlich bieten wir dort eine Kochgruppe an und dieses Angebot wird gerne angenommen.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Bisher haben wir immer nur die absolut notwendigen Anschaffungen oder Reparaturen durchführen können. Wir möchten aber gerade diesem Personenkreis einen besonders schönen „Rahmen“ bieten; die Wohngruppe soll für diese Männer zum Zuhause werden. Die Kochgruppe soll eine gute Küche haben und einen gemütlichen „Speiseraum“, mit einem hübsch gedeckten Tisch.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Sollte unsere Aktion erfolgreich sein, könnten wir zusammen mit den handwerklich begabten Männern im Haus sofort beginnen, die Küche zu renovieren und das entsprechende Mobiliar anzuschaffen. Dies wird das Entfernen der alten Tapete und das Aufbringen neuer Tapeten und eines Fliesenspiegels beinhalten: Die neue Kücheneinrichtung wird eigenständig aufgebaut.

Wer steht hinter dem Projekt?

Der SKM Köln (Sozialdienst Katholischer Männer e. V.), gegründet 1902, ist ein Träger sozialer Arbeit mit dem Hilfe-Schwerpunkt „sozial benachteiligte Menschen“. So lautet auch sein Leitsatz: „Der Mensch am Rand ist unsere Mitte“. Der SKM Köln als Fachverband der Caritas orientiert sich bei seiner Arbeit an den christlichen Grundüberzeugungen der Achtung, der Nächstenliebe und der (Für)Sorge.

Der Name „Sozialdienst Katholischer Männer“ stammt aus den Anfängen des Vereins, als sich katholische Männer zusammenfanden und in den beiden Handlungsfeldern Straffälligenhilfe, damals Gefangenenfürsorge, und für Menschen auf der Straße (Wohnungslosenhilfe) engagierten. Er betreut heute mit rund 570 Mitarbeitern UND Mitarbeiterinnen (!!) und 230 Ehrenamtlichen in über 60 Diensten und Einrichtungen Menschen aus fast 90 Nationen, männlich wie weiblich, aus allen Kulturen und Religionen, die in Not geraten sind. Handlungsfelder sind: u.a. die Sucht- und Aids-Hilfe, die Kinder-, Jugend- und Familienhilfe (u.a. Soziale Brennpunkte), Behindertenhilfe, Schuldnerberatung, Straffälligenhilfe und Wohnungslosenhilfe. Er bietet den Hilfesuchenden damit einen komplexen Hilfeverbund.


Projekt-ID: 408